Workflowmanagement mit top xRM

Workflowmanagement mit top xRM

Die Geschäftsprozesse stehen bei allen Unternehmen im Fokus. Denn der wirtschaftliche Erfolg hängt maßgeblich davon ab, dass diese möglichst effizient und effektiv laufen. Die Digitalisierung kann dazu erheblich beitragen. Konkret bedeutet das in vielen Fällen, dass die Workflows digitalisiert werden müssen
Diese beschreiben auf einer operativen Ebene, was die Prozesse strategisch vorgeben. Die Workflows legen also beispielsweise fest, wie mit einer eingehenden Bestellung verfahren werden soll: Wer nimmt sie entgegen? Wer prüft den Vorgang aus technischer oder aus kaufmännischer Sicht – zu welchem Zeitpunkt? Wer gibt sie frei – und bis zu welchem Betrag? In vielen Unternehmen gibt es dafür allerdings keine verbindlichen Vorgaben, sondern bestenfalls akzeptierte Routinen. Darunter leidet nicht nur die Effizienz, sondern häufig auch die Effektivität – wie beispielsweise vergessen wird, eine Forderung zu begleichen.

Arbeitsabläufe etablieren, steuern und kontrollieren

top xRM bietet ein Workflowmanagement, mit dem Sie auf Basis der entlang eines Geschäftsprozesses entstehenden Dokumente und Objekte Workflows etablieren können – auch ad hoc. Zudem ist es möglich, einzelne Arbeitsvorgänge auszuführen bzw. anzustoßen. So kann eine erhaltene Bestellung an die Fachabteilung zur Prüfung übergeben werden. Dabei sind auch Automatismen realisierbar. Setzt der Mitarbeiter aus dem Fachbereich einen Freigabehaken, wird die Auftragsbestätigung automatisch versendet. Schließlich erlaubt es das Workflowmanagement, den Status zu überprüfen. Es kann also jederzeit nachvollzogen werden, ob der Vorgang noch offen ist oder nicht.
Um einen Arbeitsablauf stets im Auge zu behalten, ist das Prozesscockpit extrem hilfreich, da es den Status der Arbeitsvorgänge übersichtlich anzeigt.

Die Funktionen des Workflowmanagements von top xRM im Überblick

  • Modellierung, Steuerung und Überwachung von Workflows inklusive Genehmigungs- und Freigaberoutinen auf Basis des SAP Workflow Managements
  • Ad-hoc-Workflows, die auf jeden beliebigen Knoten einer elektronischen Akte verweisen
  • Grafische Darstellung von Workflows samt Ampelfunktion zur Kennzeichnung des Status‘
  • Bearbeitung von Workflows über mobile Endgeräte – online und offline