top se16XXL: effektive ad hoc-Datenauswertung ohne SAP-Programmierung

top se16XXL: effektive ad hoc-Datenauswertung ohne SAP-Programmierung

Das SAP-Reporting-Tool von top flow revolutioniert die Datenanalyse

Im operativen SAP-Alltag ergeben sich immer wieder neue, spontane Anfragen zwecks Datenauswertung, die vom Business an die IT herangetragen werden. Zusätzliche Anforderungen aus dem Bereich Stammdatenkontrolle, Testdatensuche oder Checks des Customizings entstehen beinahe täglich.

Die Antworten darauf geben Analysen aus dem nahezu unerschöpflichen Datenfundus der SAP-Systeme. Dahinter steht jedoch oft aufwendige Programmierarbeit, die Kapazitäten im Alltag bindet. Notwendig ist also ein nützliches SAP-Reporting-Tool, das über die Funktionalität der se16, se16n, se16h, SAP Query und SAP QuickViewer hinausgeht.

Die se16XXL ist ein umfassendes Analysewerkzeug aus dem Portfolio von top flow für das Ad-hoc-Reporting direkt im SAP-System und richtet sich in erster Linie an SAP Key-User und SAP-Entwickler. Ohne gesonderte SAP-Programmierung werden beliebige Datenextrakte über logische Verknüpfungen erstellt.

Flexible Berechtigungssteuerung des SAP-Reporting-Tools

Mit top se16XXL kann der Zugriff auf Unternehmensdaten und SAP-Tabellen individuell gesteuert werden. Die flexible Berechtigungssteuerung der top se16XXL erlaubt nicht nur eine Begrenzung auf Tabellen, wie die SAP-Standardtransaktionen se16 und se16n über die SAP-Berechtigungsobjekte S_TABU_DIS oder S_TABU_NAM, sondern auch auf einzelne Tabellenfelder. Eine wichtige Erweiterung stellt zudem die Prüfung auf den Dateninhalt über SAP-Berechtigungsobjekte wie Buchungskreis, Werk, Verkaufsorganisation etc. dar – jeder sieht also nur die für ihn relevanten Daten. Diese Berechtigungsprüfung kann zudem auch für die Tabellenpflegetransaktion sm30 verwendet werden.

Zusätzlich können bei aktivem SAP ILM die Inhalte z. B. von Geschäftspartnern über die End-of-Purpose-Prüfung je nach Berechtigung ausgeblendet werden. Damit werden alle von Wirtschaftsprüfern verlangten Sicherheitsanforderungen erfüllt.

se16XXL Anwendungsbeispiel

 

top se16XXL: zertifiziert für SAP Netweaver und S/4 HANA

Das SAP-Reporting-Tool läuft auf jedem ABAP-Stack-System des Basisreleases 7.xx ohne weitere Anpassungen (auch auf Unicode-Systemen, allen S/4 HANA Releaseständen und allen anderen SAP-Systemen wie SCM (APO), CRM, BW, SolMan, SRM, PI (XI), Gateway).

Das SAP-Reporting-Tool ist per Transaktion SAINT (Add-on Installation Tool) in fünf Minuten einsatzbereit. Es gibt keinerlei Abhängigkeiten in Bezug auf andere installierte Add-ons oder Support Package-Stände. Die umfangreiche Dokumentation inklusive anschaulicher Tutorials erlaubt eine schnelle Einarbeitung in den Funktionsumfang.

Auszug aus den Funktionen des SAP-Reporting-Tools top se16XXL:

  • Vergleichsliste von Datensätzen (bei Joins über alle verwendeten Tabellen)
  • Filterfunktionen: Datensätze können gefiltert, ausgeblendet und übersichtlich miteinander verglichen werden → Duplikate entfernen, Sätze mit oder ohne Duplikate ausblenden, Sätze ausblenden mit Feldvergleich, OR-Filter für mehrere Felder (z.B. welche Materialstämme hat ein User angelegt oder geändert?)
  • Definition von Transaktionsaufrufen pro Feld der Ergebnisliste
  • Abhängige Texttabellen können mit einem Klick dazu gelesen werden
  • Formeln: Zur Berechnung von Differenzen oder Prozentsätzen, Ikonen oder Farben setzen, Datensätze zählen, Formelfelder können für weitere Joins verwendet werden
  • Verwendung von Vorgabedateien für Vergleichslisten zwischen mehreren Systemen
  • Lesen von allen Langtexten im SAP-System im Klartext (Tabelle STXL und STXH, z.B. Vertriebslangtexte, Einkaufsinfosätze, Fertigungshinweise, Grunddatentexte usw.)
  • Lesen von Klassifizierungsdaten und Variantenkonfigurationsinhalten
  • Excel-In-Place -Aufruf mit korrekter Feldkonvertierung und inkl. aller Formelfelder
  • Skriptdefinition (Speicherung der Schritte, die zur Ergebnisliste geführt haben)
  • Definition von Selektionsmasken für Skripte
  • Auswertungen (Skripte) im Hintergrund starten (Jobdefinition, auch periodisch)
  • Speicherung der Ergebnislisten auf einem Serverlaufwerk (inkl. Berechtigungssteuerung) mit optionalen Versenden als E-Mail
  • Lesen von CDS-Views

 

SAPCerti_Business_Process_Outsourcing_CG10_C_r_p